Ford Tourneo Connect Neuwagen | Lieferservice nach Apolda

Ford Tourneo Connect Neuwagen – erstklassig mobil in Apolda

Der Ford Tourneo Connect Neuwagen vereint Verstandsargumente und Emotionen wie kaum ein anderes Fahrzeug. Auf der einen Seite stehen die hocheffizienten Motoren, die erstklassige Verarbeitung und die zahlreichen Sicherheits- und Assistenzsysteme, die auch in Tests immer wieder lobend erwähnt werden. Andererseits elektrisiert der Ford Tourneo Connect Neuwagen nicht nur in Apolda durch sein gefälliges Design und die vielen kleinen Details, mit denen das Fahrzeug immer wieder überrascht. Wenn Sie sich für Ihre Mobilität in Apolda für einen Ford Tourneo Connect Neuwagen entscheiden, unterbreiten wir Ihnen gerne ein attraktives Angebot. Reichstein & Opitz ist seit vielen Jahren Partner des Herstellers Ford und ist entsprechend Experte für Modelle wie den Tourneo Connect. Zudem sind wir seit eh und je auch für Kundinnen und Kunden in Apolda und Umgebung tätig.

Was für einen Ford Tourneo Connect Neuwagen in Apolda spricht, versteht sich von selbst. Für die Zusammenarbeit mit Reichstein & Opitz sprechen unser Service und die herausragenden Preise. Bei uns werden Sie stets zuvorkommend und fair beraten. Wir informieren Sie offen darüber, welche Vorteile die einzelnen Ausstattungslinien bieten und überlegen gemeinsam mit Ihnen, welche Motorisierung für Apolda passend ist. Darüber hinaus erhalten Sie bei uns eine Ford Tourneo Connect Neuwagen Finanzierung der Extraklasse und müssen für Ihre Mobilität in Apolda lediglich konstante monatliche Raten einplanen. Gerne nehmen wir in diesem Zusammenhang auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung und zahlen Ihnen hierfür einen durch und durch fairen Preis.

Reichstein & Opitz – Ihr Auto-Ansprechpartner in Apolda

Apolda wird auch die „Glockenstadt“ genannt und befindet sich unweit von Jena und Weimar in Thüringen. Rund 22.000 Einwohner leben in der Kreisstadt an der Ilm, die vor allem im Kontext der Industrialisierung an Bedeutung gewann.

Erste Spuren der Besiedlung lassen sich in Apolda bis in die Bronzezeit zurückdatieren. Zur ersten urkundlichen Erwähnung kommt es im Jahr 1119. Seinerzeit existierte in Apolda bereits die Martinskirche aus romanischer Epoche, die bis heute eine der Sehenswürdigkeiten ist. Der Name Apolda geht auf den Apfelreichtum der Region zurück. Schon bald entstand in Apolda eine Burg und 1289 wurden die Stadtrechte vergeben. In der Reformation war Apolda einer der Orte der frühen Verbreitung, verlor jedoch in den folgenden Jahrhunderten an Bedeutung. Erst im Rahmen der frühen Industrialisierung wurde zunächst eine Strumpfmanufaktur gegründet und 1722 entstand die erste Glockengießerei. Nach und nach wurde diese Tradition ausgebaut und mit dem Anschluss Apoldas an das Eisenbahnnetz wuchs auch die Verbreitung der Glocken. Parallel hierzu entwickelte sich auch die Strumpffabrikation weiter und Apolda wurde zu einem wichtigen Standort der Textilindustrie. Sehenswert in der Stadt ist vor allem die umfassende Gründerzeit-Architektur, die in einem interessanten Kontrast zu den verbliebenen Fachwerkhäusern aus früheren Zeiten steht. Die frühere Burg wurde später zum Schloss umgewidmet und ist bis heute eine der Sehenswürdigkeiten. Des Weiteren lohnt sich ein Blick auf das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und den Viadukt.

Die Wirtschaft der Stadt Apolda ist heute unter anderem von der Landwirtschaft geprägt, doch finden sich auch Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie. Glocken werden in Apolda nicht mehr gegossen. Die Anbindung der Stadt erfolgt über die Autobahn A4, die allerdings rund 15 Kilometer von der Stadt entfernt verläuft. Des Weiteren sind die Bundesstraße B87 und regionale Zugverbindungen zu erwähnen.

Reichstein & Opitz betreibt eine Filiale in Apolda, liefert jedoch gerne auch direkt zu Ihnen nach Hause. Unser Familienbetrieb ist seit vielen Jahren in Apolda beheimatet und steht für traditionelle Werte und ein partnerschaftliches Miteinander. Wir beraten kompetent und ehrlich und bieten zudem ein umfangreiches Angebot an Fahrzeugen aller Art. Hinzu kommen zahlreiche Serviceleistungen. Wann lernen wir uns kennen?

Mit dem Ford Tourneo Connect emanzipiert sich der Kölner Hersteller ein wenig vom Transit Connect und legt dessen PKW-Version vor. An die Stelle des bewährten Lieferwagens tritt ein vielseitiges Hochdachkombi, das auf ein- und derselben Plattform basiert. Seinen Einstand in der Autowelt gab der Ford Tourneo Connect im Jahr 2002 und seit 2013 fährt das Modell in der zweiten Generation. Hier existieren allerlei Parallelen wie die geteilte Plattform mit dem C-Max oder auch der Übernahme zahlreicher gestalterischer Elemente aus dem SUV Ford Kuga. Dennoch erfreut der Ford Tourneo Connect durch ein hohes Maß an Eigenständigkeit und bewegt sich – je nach Auswahl von Normal- oder Langversion – in der Kompakt- und Mittelklasse. Eine Besonderheit liegt in der Ausrüstung mit bis zu sieben Sitzen.

Der Ford Tourneo Connect in Zahlen

Wer sich für einen Ford Tourneo Connect entscheidet, hat hinsichtlich der Länge die sprichwörtliche „Qual der Wahl“. Möglich ist sowohl eine Normalversion mit 4,42 Meter und damit kompakten Ausmaßen als auch eine üppige Langversion, die es auf stolze 4,83 Meter bringt. Letztere ist dann auch als Siebensitzer verfügbar und versteht sich als echte Familienkutsche oder Fahrzeug, mit dem sich ganze Abteilungen oder Vertriebsteams befördern lassen. Natürlich gibt sich der Ford Tourneo Connect flexibel, sodass die hintere Sitzreihe auf Wunsch im Boden verschwindet. Dabei ist der Ford Tourneo Connect 1,84 Meter breit und 1,86 Meter hoch und bringt es auf ein maximales Laderaumvolumen von 2.410 Liter. Wohlgemerkt: je nach Sitzkonfiguration sind auch geringere Werte möglich, doch braucht man bei diesem Fahrzeug niemals Sorge um zu wenig Stauraum zu haben. Einer der Pluspunkte besteht dabei in der 60 zu 40 teilbaren zweiten Sitzreihe und den praktischen Getränkehaltern in der offenen Mittelkonsole. Überdies bietet der Ford Tourneo Connect diverse Anschlüsse für USB- und AUX-Geräte und sogar eine Steckdose mit 12 Volt Spannung.

Unter der Motorhaube des Ford Tourneo Connect arbeiten spätestens seit dem Facelift des Jahres 2018 enorm effiziente Aggregate aus dem Diesel- und Benzinerregal. Der Benziner arbeitet mit 100 Pferdestärken, die Dieselmotoren entlassen zwischen 75 und 120 PS auf die Straße. Der Frontantrieb ist allen Ausführungen gemeinsam, gewählt werden kann zwischen dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe in der Serienversion sowie einer Automatik mit acht Stufen.

Ausstattung des Ford Tourneo Connect

Bei der Ausstattung setzt der Ford Tourneo Connect Maßstäbe und ist eines der spannendsten Fahrzeuge seiner Klasse. Da ist beispielsweise das viel gelobte Kommunikationssystem SYNC3, das SMS vorliest und auch deren Beantwortung via Sprachmodus möglich macht. Ebenfalls lassen sich mobile Geräte in die Infrastruktur des Ford Tourneo Connect einbinden, sodass die Navigation auf Wunsch auch in Echtzeit gelingt. Freisprechen versteht sich bei diesem Fahrzeug von selbst und auch das Wiedergeben von Playlisten ist ohne Weiteres möglich. Smartphone und Co. werden während der Fahrt induktiv aufgeladen und selbst die Funktionen eines Wifi-Hotspots werden von dem Fahrzeug wahrgenommen. Sofern ein Smartphone via Bluetooth eingebunden wurde, setzt der Ford Tourneo Connect nach Unfällen automatisch einen Notruf ab und übermittelt die Daten aus dem GPS.

Extras des Ford Tourneo Connect

Ein Hochdachkombi mit Startknopf und Fernbedienung? Warum nicht! Der Ford Tourneo Connect bietet zusätzlich zu diesen beiden Extras auch eine Frontscheibe mit integrierter Heizung und anklappbare Außenspiegel. Ehe ein Unfall passiert, gibt der Kollisionswarner laut und selbst Fußgänger werden erkannt – und das bis zu 80 km/h. Ebenfalls Teil der Ausstattung sind ein Sicherheits-Bremsassistent sowie ein Scheinwerfer-Assistent, Müdigkeitsassistent und ein Spurhalter. Wer alle oder zumindest die meisten der genannten Extras genießen möchte, entscheidet sich für die Ausstattungsvariante Titanium.

  VOLVO LINKS


VOLVO SELEKT 

  Volvo Konfigurator 

 MyVolvo
 

  JLR LINKS



  Jaguar Website 

 Land Rover Website
 

  Social Media

       

ANMELDUNG NEWSLETTER

 


  24h Pannen-Soforthilfedienst 

Jena    Apolda   Saalfeld
 

  Unsere Standorte

Autohaus Reichstein & Opitz GmbH
Amsterdamer Straße 1
07747 Jena

Verkauf: jetzt geschlossen

+49 3641 3759-0
Team Anfahrt Kontakt

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.