Das ändert sich für Autofahrer 2023

Führerschein-Umtausch

Nur noch bis zum 23.01.2023 haben Führerscheinbesitzer der Geburtsjahrgänge 1959 - 1964 Zeit ihren alten Papierführerschein gegen die Führerschein-Karte zu tauschen. Die Jahrgänge 1965 - 1970  sind dann danach dran.

Nicht umgetauschte Führerscheine verlieren ihre Gültigkeit. Dies betrifft aber nur das Dokument selbst und nicht die Fahrerlaubnis.

Hauptuntersuchung: Fahrzeug mit einer rosa Plakette müssen 2023 TÜV

Fahrzeuge, die noch eine rosa Plakette haben müssen im Jahr 2023 zur Hauptuntersuchung und erhalten dann eine orange Plakette. Neu zugelassene Fahrzeuge erhalten in 2023 eine blaue Plakette. 

Verbandskasten - medizinische Gesichtsmasken sind Pflicht

Schon seit Anfang 2022 müssen Verbandskästen zwei medizinische Gesichtsmasken enthalten. Die vom Gesetzgeber eingeräumte Übergangsfrist läuft Ende 2022 aus. Ab 01.01.2023 müssen Autofahrer zwei Masken vorweisen ansonsten droht ihnen ein Bußgeld in Höhe von 5 Euro. Ist der Verbandskasten noch gültig, genügt es einfach zwei Masken zu ergänzen.

Ab Februar 2023 dürfen dann nur noch Verbandskästen nach der neuen Norm 13164:2022 verkauft werden.
Änderung Typ- und Regionalklassen

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ändern sich für Millionen von Autofahrern die Typ- und Regionalklassen der KfZ-Haftpflichtversicherung. Für die meisten Autofahrer wird es teurer, allerdings werden auch viele mit günstigeren Einstufungen rechnen können. 

Übersicht der Regionalklassen Thüringen 2023

Mautgebühren in Österreich steigen

Die Winterurlauber werden es zu Jahresbeginn als eine der ersten spüren. Die 10-Tages-Vignette kostet 2023 in Österreich 9,90 €. Für 2-Monate müssen 29,- € bezahlt werden und die Jahresvignette steigt um 2,60 € auf 96,40 € für einen PkW.

Förderung von Elektrofahrzeugen und THG-Quote

Zum 01.01.2023 verringern sich die Förderungen für Elektrofahrzeuge. Für Plug-In-Fahrzeuge entfällt 2023 komplett die staatliche Förderung.

Die Förderung für voll-elektrische Fahrzeuge (BEV) staffelt sich nach dem Netto-Listenpreis. 
Netto-Listenpreis bis 40.000 €: 4.500 € staatliche Förderung 
Netto-Listenpreis bis 65.000 €: 3.000 € staatliche Förderung 

Elektrofahrzeuge mit einem Netto-Kaufpreis über 65.000 € erhalten auch weiterhin keine staatliche Förderung. Nicht mehr gefördert werden Leasingfahrzeuge mit einer Vertragslaufzeit unter zwölf Monaten. Ab 01.09.2023 erhalten nur noch Privatpersonen die staatliche Förderung.

Besitzer eines Elektroautos haben seit 2022 die Möglichkeit eine THG-Prämie (Treibhausminderungsquote) zu erhalten. Diese Prämie muss jedes Jahr neu beantragt werden und wird jährlich ausgezahlt. 

Sprechen Sie gern unsere Verkaufsberater an und lassen Sie sich Ihre Fragen zu den Förderungen beantworten.

Link zur Antragsstellung der Elektroprämie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

  VOLVO LINKS


VOLVO SELEKT 

  Volvo Konfigurator 

 MyVolvo
 

  JLR LINKS



  Jaguar Website 

 Land Rover Website
 

  Social Media

Folge uns auf
Folge uns auf Facebook    Folge uns auf Instagram

ANMELDUNG NEWSLETTER

 


  24h Pannen-Soforthilfedienst 

Jena    Apolda   Saalfeld
 

  Unsere Standorte

Autohaus Reichstein & Opitz GmbH
Amsterdamer Straße 1
07747 Jena

Verkauf: heute bis 18:30 Uhr geöffnet

+49 3641 3759-0

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.