MENÜ

Spitzenwerte bei Kundenzufrieden­heit

Das Autohaus Reichstein & Opitz wurde von Ford mit dem begehrten „Chairman's Award“ geehrt, der höchsten Auszeichnung, die Ford in Europa an seine Partner vergibt. Martin Bansemer, Leiter Händlernetzentwicklung Distrikt Süd, übergab den Preis an Wilfried Opitz, Geschäftsführer der Reichstein & Opitz GmbH.

Die Auszeichnung erhielt das renommierte Autohaus für außerordentliche Leistungen im Bereich Neuwagenverkauf und Kundenzufriedenheit. Reichstein & Opitz gehört damit nicht nur zu den 30 besten der mehr als 1.800 Ford-Partner in Deutschland, sondern ist auch im europäischen Umfeld Spitze und zählt zu den 200 besten der insgesamt 6.000 Ford-Partner aus Europa. „Dies ist nicht allein der Verdienst des Inhabers, sondern die Leistung der gesamten Belegschaft“, sagte Martin Bansemer zur Übergabe des Awards.

„Diese Auszeichnung hat eine große Bedeutung für uns. Sie macht uns stolz auf das, was wir bisher erreicht haben und motiviert uns, diesen Weg weiter zu gehen“, freute sich Wilfried Opitz und verband mit der Ehrung einen Dank an seine Mitarbeiter. Vor allem im Hinblick auf die Umstrukturierung des Autohauses zum FordStore sei der Preis eine Bestätigung, den richtigen Kurs eingeschlagen zu haben.

Der „Ford Chairman's Award“ unterstreicht den hohen Stellenwert, den die Kundenzufriedenheit bei Ford einnimmt. Der Hersteller führt zur Messung der Kundenzufriedenheit regelmäßig umfangreiche Untersuchungen durch.

Der Preis reiht sich bei Reichstein & Opitz ein in andere Auszeichnungen zur Kundenzufriedenheit. Erst vor kurzem erhielt das Mehrmarkenautohaus mit Standorten in Jena, Apolda und Saalfeld von der AutoBild die Auszeichnung „Beste Autohändler Deutschlands 2016“, die auf einer detaillierten Kundenbefragung mit Bewertungen zu Beratung, Angeboten, Preisen und der Gesamtzufriedenheit sowie der Weiterempfehlungsbereitschaft der Kunden basierte.

Zurück