MENÜ

ASB investiert in neue Fahrzeugflotte

Der ASB in Jena hat rund 240.000 Euro in zwölf neue Fahrzeuge investiert und gewährleistet somit weiterhin eine optimale Versorgung seiner Patienten.

Am heutigen Vormittag übernahm der Kreisverband des Jenaer Arbeiter-Samariter-Bundes zwölf neue Fahrzeuge auf dem Gelände des Autohauses Reichstein & Opitz. Neben acht Kleinwagen werden ein Krankentransportwagen, ein Van und zwei SUV die aufgerüstete Fahrzeugflotte vervollständigen.

„Wir freuen uns, mit Reichstein & Opitz einen vertrauten Unterstützer des ASB- Kreisverbandes hinter uns zu wissen. Sowohl die Kompetenz als auch der Service von Reichstein & Opitz waren uns in den zurückliegenden Jahren ein guter und vertrauensvoller Begleiter“, sagte Geschäftsführer Rene Zettlitzer anlässlich der Schlüsselübergabe. Während die neuen Dienstwagen für die Sozialstation, den Kassenärztlichen Notdienst und den Rettungsdienst  zum Einsatz kommen, werden auch die zukünftigen Fahrten des seit Januar 2016 gestarteten ASB-Mobilrufs mit den neuen Fahrzeugen durchgeführt.

Zurück